/

Komm, ich erzähl dir eine Geschichte

Komm, ich erzähl dir eine Geschichte
Komm, ich erzähl dir eine Geschichte

(4/5 ⭐⭐⭐⭐)

HANDLUNG: 

Handlungsort von Komm, ich erzähl dir eine Geschichte ist die Praxis des Psychotherapeuten Jorge, der schwer zu Erfassendes in einfachen Worten zu beschreiben versteht. Sein Patient, ein junger Mann namens Demian, sucht auf viele Fragen in seinem Leben eine Antwort und erscheint deshalb regelmäßig beim ihm zur Therapie. Zu Demians alltäglichen Problemen findet Jorge immer eine passende Geschichte. Ob eine Sage der klassischen Antike, eine Fabel, eine Parabel, ein Märchen oder eine asiatische Zen-Weisheit, Jorge weiß immer, wie er Demian zum Nachdenken anregen kann – und damit auch den Leser. 

"Kindern erzählt Geschichten zum Einschlafen - Erwachsenen, damit sie aufwachen."
Rezension:

Launenhafte Könige, ein vergrabener Schatz, ein schwangerer Topf oder ein Zentaur: Die Inhalte der kleinen Geschichten, aus denen sich das Buch zusammensetzt, sind kreativ, leichtfüßig und unterhaltsam. Und dennoch transportieren sie kluge Anekdoten und Anregungen, sich mit seinen eigenen Problemen auseinanderzusetzen.

Es sind Geschichten, in denen man sich wiederfindet, denn es geht um den Umgang mit Unsicherheiten, Ängste, unangenehmen Empfindungen und Problemen, die jeder im Alltag schon einmal erlebt hat oder vielleicht sogar gerade erlebt. Die versteckte „Moral von der Geschicht“ am Ende jedes Kapitels ist lehrreich, aber nicht von oben herab belehrend.

Auch wenn die einzelnen Geschichten jeweils nur wenige Seiten einnehmen, habe ich das Gelesen nach jedem Kapitel erst einmal auf mich wirken lassen und mich selbst anhand der Themen reflektiert. Jedes einzelne bietet Denkanstöße, Dinge mit anderen Augen zu sehen.

Dass der Autor selbst Therapeut ist, merkt man ihm an. Sehr geschickt bettet er die einzelnen Geschichten in den Rahmen der Therapiesitzungen ein, dennoch muss ich an dieser Stelle einen Stern Abzug geben: Den Therapeuten mit „Dicker“ anzusprechen fand ich persönlich etwas unpassend und auch, dass sich Demian auf Jorges Schoß setzten darf, stellt das Therapie-Setting in einem unrealistischen Licht dar. Das sind aber auch die einzigen Kleinigkeiten, die ich an dem Buch auszusetzen hatte.

Insgesamt kann ich mich nur den Worten der Bücher-Zeitung anschließen:
»Bucays Buch ist voll von zauberhaften Geschichten, die einem helfen, sich selbst zu helfen.«
Kein Wunder, dass Bucays Bücher heute Welterfolge feiern.

Wenn dir „Das Café am Rande der Welt“ gefallen hat, kann ich dir auch dieses Büchlein hier sehr ans Herz legen.

Als kleinen Vorgeschmack könnt ihr hier in eines der Kapitel aus Komm ich erzähl dir eine Geschichte reinhören. 
  • Gattung: Roman
  • Autor: Jorge Bucay
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag
  • Erscheinungsjahr: 2007
  • Seitenzahl: 288 
* Wenn ihr euch das Buch bei Thalia kaufen möchtet, könnt ihr das gerne über den Banner hier unten tun. Von Thalia erhalte ich dafür einen kleinen Anteil, für euch entstehen aber natürlich keine zusätzlichen Kosten. 

Leave a Reply

Your email address will not be published.